EnglischFranzösischDeutschItalienischPortugiesischRussischSpanisch

OnWorks-Favicon

a2ps - Online in der Cloud

Führen Sie a2ps im kostenlosen OnWorks-Hosting-Provider über Ubuntu Online, Fedora Online, Windows-Online-Emulator oder MAC OS-Online-Emulator aus

Dies ist der Befehl a2ps, der im kostenlosen OnWorks-Hosting-Provider über eine unserer zahlreichen kostenlosen Online-Workstations wie Ubuntu Online, Fedora Online, Windows-Online-Emulator oder MAC OS-Online-Emulator ausgeführt werden kann

PROGRAMM:

NAME


a2ps - Formatdateien zum Drucken auf einem PostScript-Drucker

ZUSAMMENFASSUNG


a2ps [OPTION]... [FILE] ...

BESCHREIBUNG


Konvertieren Sie DATEI(n) oder Standardeingabe in PostScript. Standardmäßig wird die Ausgabe an die
Standard Drucker. Eine Ausgabedatei kann mit . angegeben werden -o.

Obligatorische Argumente für lange Optionen sind auch für kurze Optionen obligatorisch. Lange Optionen
mit * gekennzeichnet erfordern ein Ja/Nein-Argument, entsprechende kurze Optionen stehen für `ja'.

Aufgaben:
--Version
Anzeigeversion

--help diese Hilfe anzeigen

--vermuten
erratene Dateitypen melden

--welcher
Melden Sie den vollständigen Pfad der Bibliotheksdateien mit dem Namen FILES

--globus Melden Sie den vollständigen Pfad der Bibliotheksdateien, die mit DATEIEN übereinstimmen

--aufführen=defaults
Standardeinstellungen und Parameter anzeigen

--aufführen=THEMA
detaillierte Liste zum Thema (Delegationen, Kodierungen, Features, Variablen, Medien, ppd,
Drucker, Prologe, Stylesheets, Benutzeroptionen)

Nachdem Sie die Aufgabe ausgeführt haben, beenden Sie sie erfolgreich. Detaillierte Listen können zusätzliche
Hilfe zu bestimmten Funktionen.

Global:
-q, --ruhig, --Leise
sei ganz ruhig

-v, - ausführlich[=LEVEL]
Ausführlichkeit auf oder auf LEVEL . setzen

-=, --user-option=OPTION
Verwenden Sie die benutzerdefinierte Tastenkombination OPTION

--debuggen
Debugging-Funktionen aktivieren

-D, --definieren=SCHLÜSSEL[:WERT]
Variable KEY deaktivieren oder auf VALUE setzen

Blätter:
-M, --Mittel=NAME
Ausgabemedium NAME verwenden

-r, --Landschaft
im Querformat drucken

-R, --Porträt
im Hochformat drucken

--Säulen=NUM
Anzahl Spalten pro Blatt

--Reihen=NUM
Anzahl der Reihen pro Blatt

--Haupt=RICHTUNG
Füllen Sie zuerst (DIRECTION=) Zeilen oder Spalten

-1, -2... -9
vordefinierte Schriftgrößen und Layouts für 1..9 Virtuals

-A, --file-align=MODE
Ausrichten einzelner Dateien nach MODE (Füllen, Seite ranken, Blatt oder eine Zahl)

-j, --grenzen*
Drucken Sie Rahmen um Spalten

--Rand[=NUM]
Definieren Sie einen inneren Rand der Größe NUM

Die Optionen -1.. -9 Beeinflussen Sie mehrere primitive Parameter, um vordefinierte Layouts mit . einzurichten
80 Spalten. Daher ist die Reihenfolge wichtig: `-R -f40 -2' entspricht '-2'. Ändern
das Layout, verwenden Sie `-2Rf40' oder erstellen Sie primitive Optionen (`--columns', `--font-size' usw.).

Virtuell Seiten:
--Linien Nummern=NUM
vor jeder NUM-Zeilen mit ihrer Zeilennummer

-C Alias ​​für --Linien Nummern=5

-f, --Schriftgröße=GRÖßE
Verwenden Sie die Schriftart SIZE (float) für den Fließtext

-L, --Zeilen-pro-Seite=NUM
Skalieren Sie die Schriftart, um NUM Zeilen pro virtueller zu drucken

-l, --chars-per-line=NUM
Skalieren Sie die Schriftart, um NUM Spalten pro virtueller zu drucken

-m, --Katzenmann
Datei als Manpage verarbeiten (wie -L66)

-T, --Tabgröße=NUM
Tabulatorgröße auf NUM . setzen

--nicht druckbares Format=FMT Geben Sie an, wie nicht druckbare Zeichen gedruckt werden

Überschriften:
-B, --no-header
überhaupt keine Seitenüberschriften

-b, --Header[=TEXT]
Seitenkopf einstellen

-u, --Unterlage[=TEXT]
TEXT unter jeder Seite drucken

--center-title[=TEXT]
Seitentitel auf TITLE setzen

--left-title[=TEXT]
Linken und rechten Seitentitel auf TEXT setzen

--right-title[=TEXT]

--linke Fußzeile[=TEXT]
Blattfußzeilen auf TEXT setzen

--Fusszeile[=TEXT]

--rechte Fußzeile[=TEXT]

Die TEXTs können spezielle Escapezeichen verwenden.

Eingang:
-a, --Seiten[=AUSWAHL]
Wählen Sie die zu druckenden Seiten aus

-c, --truncate-lines*
schneide lange Zeilen

-i, --interpretieren*
Tabulator-, bs- und ff-Zeichen interpretieren

--Ende der Linie=TYP
spezifizieren Sie das eol char (TYPE: r, n, nr, rn, any)

-X, --Codierung=NAME
Verwenden Sie die Eingabecodierung NAME

-t, --Titel=NAME
Legen Sie den Namen des Jobs fest

--stdin=NAME
setze den Namen der Eingabedatei stdin

--drucken Sie trotzdem*
Binärdruck erzwingen

-Z, --delegieren*
Dateien an eine andere Anwendung delegieren

--toc[=TEXT]
ein Inhaltsverzeichnis erstellen

Wenn Delegierungen aktiviert sind, kann a2ps andere Anwendungen verwenden, um die Verarbeitung von
Dateien, die nicht als Rohinformationen gedruckt werden sollen, z. B. HTML PostScript, PDF etc.

Hübsch-Druck:
-E, --schöner Druck[=SPRACHE]
Schöndruck aktivieren (Stil auf LANG setzen)

--highlight-level=LEVEL
Hübsches Druckhighlight setzen LEVEL LEVEL kann none, normal oder heavy sein

-g Alias ​​für --highlight-level=schwer

--strip-level=NUM
Ebene der Kommentare Strippen

Ausgang:
-o, --Ausgabe=FILE
belassen Sie die Ausgabe in der Datei DATEI. Wenn FILE `-' ist, belassen Sie die Ausgabe auf stdout.

--Versionskontrolle=WORD
die übliche Versionskontrolle überschreiben

--Suffix=SUFFIX
das übliche Backup-Suffix überschreiben

-P, --Drucker=NAME
Ausgabe an Drucker NAME senden

-d Ausgabe an den Standarddrucker senden (dies ist das Standardverhalten)

PostScript:
--Prolog=FILE
FILE.pro als PostScript-Prolog einbinden

--ppd[=SCHLÜSSEL]
automatische PPD-Auswahl oder auf KEY gestellt

-n, --Kopien=NUM
NUM Kopien jeder Seite drucken

-s, --Seiten=MODE
stellen Sie den Duplex-MODUS ein (`1' oder `simplex', `2' oder `duplex', `tumble')

-S, --setpagedevice=K[:V]
Übergeben Sie eine Seitengerätedefinition an die Ausgabe

--statusdict=K[:[:]V]
eine statusdict-Definition an die Ausgabe übergeben

-k, --page-prefeed
Seitenvorschub aktivieren

-K, --no-page-prefeed
Seitenvorschub deaktivieren

Standardmäßig ist a2ps darauf eingestellt, das zu tun, was Sie wollen, also vertrauen Sie ihm. Um den Inhalt hübsch auszudrucken
des `src'-Verzeichnisses und eines Inhaltsverzeichnisses und senden Sie das Ergebnis an den Drucker `lw',

$ a2ps -P lw --toc src/*

Um die Dateien `sample.ps' und `sample.html' zu verarbeiten und das Ergebnis anzuzeigen,

$ a2ps -P display sample.ps sample.html

Um eine Mailbox in 4 aufwärts zu verarbeiten,

$ a2ps -=mail -4 Postfach

Um auf dem Duplex-fähigen Standarddrucker als Broschüre zu drucken,

$ a2ps -=buch paper.dvi.gz -d

Neuigkeiten, Updates und Dokumentation: Besuchen Sie http://www.gnu.org/software/a2ps/.

Verwenden Sie a2ps online mit den onworks.net-Diensten


Ad


Ad

Neueste Linux- und Windows-Online-Programme